Home News Über uns Länderinfos Fotoalben Reisen ARB Kontakt Links Gästebuch
 
   
 
JORDANIEN
ÄGYPTEN
Klima
Kleidung
Küche
Hotels und Nilcruise
MAROKKO
Leute
Sitten
Klima
Kleidung
Karte
 

 27.07.2017 19:29 Cairo  27.07.2017 17:29 Casablanca  27.07.2017 18:29 Vienna

 letzte Aktualisierung: 08.02.2017

Newscorner
REISEN OHNE VERSICHERUNG IST WIE MOTORRADFAHREN OHNE HELM
mehr lesen  

Newscorner
Reisen veredelt den Geist und räumt mit unseren Vorurteilen auf.
Oscar Wilde
mehr lesen  

Newscorner
Das Fotoalbum der Gruppe "Das weite Land der Seele 2012" in Ägypten ist fertig.
mehr lesen  

Newscorner
Markus und Adi Weisse Wüste 2012:
das Fotoalbum ist fertig!
mehr lesen  

Newscorner
Christine Schultz als Reiseleiterin im Jahr 2012 wieder unterwegs nach Irland, Schottland, zum Nordkap, St. Petersburg und Brüssel ... weitere Informationen bei Platzl Reisen, 072 29 75489
mehr lesen  

Newscorner
Als Reiseleiterin war Christine Schultz in Finnland und Norwegen unterwegs, und sie begleitete eine Reise von Helsinki nach St. Petersburg. Veranstalter dieser Reisen war Platzl Reisen.
mehr lesen  

Newscorner
berbere tours war vom 19.3.2011 für 1 Woche in Ägypten im Naturschutzgebiet der Weissen Wüste und war auch in der Karwoche in dieser atemberaubenden Landschaft Ägyptens unterwegs.Außerdem besuchten wir die wunderschöne Gara Höhle.
mehr lesen  

Newscorner
Margit Eisschiel ist eine große Freundin der Wüste und hat eine eigene Praxis für Energiearbeit und Schamanische Heilarbeit. Kontakt 0699 19 91 67 79, oder mail: margit.eisschiel@liwest.at
mehr lesen  

Newscorner
Die Ägyptische Regierung möchte die interessante Knickpyramide von Dahschur für die Besucher öffnen. Damit gäbe es eine weitere Attraktion für Pyramidenfans. Dahschur kann leicht von Kairo aus besichtigt werden.
mehr lesen  

Newscorner
SCHMUCK UNIKATE von Ede Kargel ...
mehr lesen  

Newscorner
Die ägyptische Altertümerverwaltung sorgt für einen ungetrübten Besuch bei den Pyramiden ...
mehr lesen  

Newscorner
SPUREN IM SAND
Was du gutes tust, schreib in Sand, was du empfängst, in Marmorwand.
Johann Wolfgang von Goethe
mehr lesen  

Newscorner
Gültige Reisedokumente (Personalausweis oder Reisepass) brauchen sie für jede Auslandsreise.
Auch für Reisen innerhalb der EU ...
mehr lesen  
JORDANIEN
 
Geheimnisvolles und Kontrastreiches im Haschemitischen Königreich.
viel Information auf
http://de.visitjordan.com/
 

ÄGYPTEN
 
DSCN0671.jpg Ägypten – Geschenk des Nils, 5000 Jahre Kultur, das Land mit einem Kulturerbe von unermesslichem Reichtum. Die grüne Ader des Nils teilt das Land in zwei Teile, die östliche Wüste und die westliche Wüste.
Das Land der Pharaonen ist in knapp vier Flugstunden aus Österreich erreichbar.
 
DSCN0837.jpg Wer die kulturellen Highlights von Kairo, Luxor oder Assuan kennen lernen möchte, ist am besten in einer organisierten Reise durch Ägypten unterwegs. Für eine Reise zum Sinai oder in die Oasen der westlichen Wüste ist eine kleine Gruppe ganz ideal.
In der westlichen Wüste befindet sich eine Attraktion, die ohne menschliches Zutun entstanden ist, die Weiße Wüste. Wer sich einem grandiosen Naturerlebnis hingeben möchte, sollte zumindest bei einer zweiten Reise in dieses einmalige Land dieses Reiseziel an oberste Stelle setzen.
 
DSCN1138.jpg Im Norden des Landes befindet sich die Metropole Kairo, multikultureller Schmelztiegel, größte Stadt Afrikas mit mehr als 20 Millionen Einwohnern. Die genaue Einwohnerzahl läßt sich nur schätzen, da es keine Meldepflicht gibt.
Der erste Eindruck dieser Stadt den der Reisende erhält, ist Chaos schlechthin. Erst bei genauerem Hinschauen bemerkt man, dass alles seine Ordnung hat und sogar funktioniert. Nichts ist unmöglich in dieser Stadt – vom 24 Stunden Einkauf bis zur Autoreparatur mitten in der Nacht, vom feinen Luxusdinner bis zur gelungenen Opernaufführung.
 

Klima
 
DSCN0606.jpg Generell mildes Mittelmeerklima mit klarem und sonnigem Himmel, schwimmen ist das ganze Jahr über möglich. Die Temperaturen steigen Richtung Süden an. Wintertemperaturen von 9 – 19 o C im Winter, zwischen 22 – 34 o C im Sommer (Durchschnittswerte). Die Temperaturen steigen auch auf 45 o C. Regenfälle sind sehr selten in den Wintermonaten und dauern meist nicht sehr lange.
 

Kleidung
 
DSCN2274.jpg Von Frühling bis Herbst sind am besten leichte Baumwollsachen, für klimatisierte Räume sind leichte Jacken bzw. Umhängtücher empfehlenswert.
Im Winter benötigen Sie auf jeden Fall warme Kleidung, Wollpullover, ganz besonders für den Sinai und die Wüste. Besonders frisch sind die Nächte.
 

Küche
 
DSCN0306.jpg Genießen Sie die optischen Eindrücke - Fellafel, Tahina, Auberginen und Fladenbrot. Guten Appetit!
 

Hotels und Nilcruise
 
DSCN0995.jpg Ägypten verfügt über ein ausgezeichnetes Angebot an Hotels, empfehlenswert sind die Hotels ab 4Stern-Kategorie. Selbst in der westlichen Wüste und am Sinai gibt es in der Zwischenzeit in fast allen Oasen gute Übernachtungsmöglichkeiten.
Bei Nilkreuzfahrten reicht das Angebot von einfach bis Luxusklassen.
 

MAROKKO
 
new_1.jpg Nur wenige Flugstunden von Mitteleuropa entfernt tauchen Sie in ein orientalisches Land ein, das aufgrund seiner abwechslungsreichen Landschaft und großartigen Kunst- und Kulturschätze zu den faszinierendsten Ländern der Erde zählt.
 
Der Norden ist vor allem geprägt durch die großen Städte Casablanca und Tanger, wo neben der traditionellen Lebensweise ein hochmodernes Industriezentrum seinen Platz in der Wirtschaft hat. Wer über die Meeresenge von Gibraltar in das Land kommt, wird das einmalige Rifgebirge mit den schönen Dörfern bewundern und den Weg Richtung Fes und Marrakesch nehmen.
 
new_2.jpg Zwei Städte voller Leben: auf dem Weg durch die Medina von Fes fühlt sich der Besucher ins Mittelalter versetzt, umgeben von sinnlichen Düften und vielen Handwerksbetrieben, denn Handwerk hat hier eine enorm wichtige Bedeutung. Marrakesch, die rote Stadt vor der Kulisse des Hohen Atlas, ist einerseits Kulturstadt mit beeindruckender Architektur und andererseits pulsiert das Leben bis spät in die Nacht am Place Djemaa el Fna.
 
32.jpg Begeben Sie sich auf die Reise in den Süden, um die Magie der Wüste kennenzulernen und den Zauber des Märchens aus 1001 Nacht. Tauchen Sie ein in das Pastell der Dörfer aus Lehmziegeln gemacht, in das frische Grün der Dattelhaine und genießen Sie herrliche Panoramen von den Höhen des Antiatlas oder Hohen Atlas.
 
Wer nach einer faszinierenden Reise Erholung und Entspannung sucht, wird diese an den langen Sandstränden am Atlantik oder in den Golfparadiesen von Marokko finden.
 
Marokko - das Land der Sinne - lädt Sie ein, wo Vergangenheit und Gegenwart zu einer einmaligen Welt verschmelzen, die Ihre Reise unvergeßlicht macht!
 

Leute
 
21.jpg In Marokko mischen sich viele Völker und ihre Kulturen.
Die Urbewohner der Berber, die zugezogenen Araber, die mit einer neuen Religion kamen, die sich im Laufe der Jahrhunderte mit den Berbern vermischten, die wenigen Juden die im Land geblieben sind und die Minderheit der Haratin, Nachfahren der Sklaven aus Schwarzafrika. Und alle Volksgruppen haben ihre eigene Kultur, die Berber auch ihre eigene Sprache.
 
Wer durch das Land Marokko reist, hat viele Möglichkeiten, Kontakte zu knüpfen, denn eine Eigenschaft besitzen fast alle Marokkaner, die Kontaktfreudigkeit: entweder nur um zu erfahren, woher man kommt, oder um seine Fremdsprachenkenntnisse anzuwenden, die sich viele Marokkaner im Umgang mit Besuchern angeeignet haben, oder seine wunderbaren Waren anzubieten und bei einem "thé à la menthe" die Zeit verstreichen zu lassen.
 

Sitten
 
Andere Länder - andere Sitten! Gerade das macht eine Reise nach Marokko so interessant.
 
Das Opferfest - der Hammel wird geschlachtet
 
26.jpg Aid al-Adha oder Opferfest, erinnert an das Opfer Abrahams mit seinem Sohn Ismael - nicht Isaak, wie in der christlichen Religion; hier trennen sich auch die Wege von Christentum und Islam. Jeder, der finanziell die Mittel dazu hat, soll an diesem Tag ein männliches Tier schlachten, zumindest einen Hahn, meist einen Hammel.
 
So kann man an den Tagen vor dem Fest beobachten, wie auf den Märkten verhandelt wird, das Tier per LKW, PKW oder auf dem Maultier nach Hause transportiert wird. Erst nachdem der König selbst Hand an einem Hammel angelegt hat, beginnt jeder Gläubige mit dem Schlachten seines Tieres, das symbolisch für die Güte Gottes geopfert wird. Selbst Kinder verfolgen den Vorgang vom Abziehen der Haut bis zum Zerlegen des Tieres. Der Rest des Tages dient dem Zubereiten und Verzehren von duftenden Spießen und anderen Fleischgerichten. Mit Kreuzkümmel gewürzt übersteht man selbst diesen üppigen kulinarischen Tag.
 
Essen bei Freunden
 
25.jpg Bei Einheimischen zum Essen eingeladen zu sein, ist immer eine Freude. Wenn ich bei Freunden das Haus betrete steht zu Beginn das große Begrüßen und Umarmen, Grußmutter, Mutter, Schwester, Kinder und die männlichen Familienmitglieder. Diese Umarmungen haben nicht den Charakter des Erzwungenen, sie sind herzlich, auch wenn wir andere Sprachen sprechen.
 
Der Tee wird bereitet und der Familienvorstand beginnt mit der Zeremonie, Wasser erhitzen, den ersten Sud abgießen, die duftende Minze beimengen und den Zucker, der vom großen Stück abgeschlagen wird, und das Hin- und Hergießen, bis der Tee die perfekte Mischung hat, dann das Eingießen aus höchster Höhe bis eine Schaumkrone entsteht. Die Frau des Hauses reicht einen Waschkessel, gießt warmes Wasser über die Hände, das in der Schüssel aufgefangen wird. Dann reicht man ein Tuch zum Trocknen. Dann beginnt das Auftragen der Speisen, zuerst die Spieße mit frischem Fladenbrot, dann eine Tajine mit Rindfleisch. Es gibt keine Gabeln und Messer und alle langen mit Brot zu, alle aus derselben Schüssel. Zuerst das Gemüse und der Saft und zuletzt das Fleisch und dem Gast schiebt man die besten Stücke zu.
 
Nachher wieder die Waschschüssel und dann der Nachtisch, eine große Schale mit Obst, frisch und duftend. Die Runde löst sich schnell auf, die Frauen gehen an ihre Arbeit, die Männer bleiben und wir diskutieren über das Ausbleiben des Regens und die schlimmen Folgen für den trockenen Süden des Landes.
 

Klima
 
Marokko hat verschiedenste Klimazonen, die sich aus der abwechslungsreichen Struktur des Landes ergeben. An den Küsten sind die Winter mild und feucht, die Sommer heiß, jedoch mit einer angenehmen Brise vom Meer.
 
28.jpg Im Landesinneren kann das Wetter sehr unterschiedlich sein. Befindet man sich hoch im Gebirge, ist der Winter kalt und meist gibt es Schnee im Hoten Atlas. Im Sommer dagegen sind die Temperaturen angenehm. In der Wüste ist das Klima trocken. Die Temperaturen sind im Winter mild, im Sommer kann es sehr heiß sein. Regenfälle sind selten.
 
Maximale Temperaturen (Celsius)
 
  Jänner April Juli Oktober
Agadir 20,3 23,3 26,4 25,9
Casablanca 17,2 20,8 26,1 23,9
Erfoud 17,2 26,8 40,1 26,9
Marrakesch 18,1 25,7 37,8 28,1
Fes 14,9 21,4 33,9 25,0
Quarzazate 17,3 26,9 39,4 27,0
Tanger 15,4 19,2 26,4 22,1
Zagora 21,2 30,2 43,6 30,6
 
Marokko hat das ganze Jahr Saison.
 
33.jpg Für Rundreisen durch die Wüste eignen sich besonders die Monate September - Juni, für Studienreisen mit Besichtigung der Königsstädte und der Straße der Kasbahs die Monate Februar bis Juni, September bis Dezember.
 

Kleidung
 
Für eine Reise nach Marokko eignet sich am besten legere Kleidung während des Tages, die den jeweiligen Temperaturen angepaßt ist und gemäß den Landessitten nicht zu freizügig sein sollte. Gutes Schuhwerk ist auf jeden Fall von Vorteil. In den Wintermonaten benötigt man auf jeden Fall wärmere Kleidung.
 

Karte
 
landkarte.jpg Klicken Sie auf die Karte um ein vergrösserte Version zu erhalten.